stattauto

Stattauto Hamburg e.V.

 

Fahrzeug oder Stehzeug war und ist auch weiterhin die Frage

 

Zitat aus einem Interview mit dem Hamburger Abendblatt mit Gründervater und Visionär

Rudolf Stratman vom 10.02.1992 : Zusammen mit seiner Familie schaffte er schon

1987 den eigenen PKW ab... „das war kein Verzicht, sondern ein Zugewinn an Lebensqualität“.

 

Stattauto Hamburg wurde im Frühjahr 1991 von Rudolf Stratman und Gisela Bruß

initiiert. Der Verein Stattauto Hamburg wurde 1991 gegründet (04.07.1991 der Eintrag im Vereinsregister Amtsgericht Hamburg).

Der erste gekaufte PKW  im Sommer 1991 war ein „Yugo“…

Die erste Anschrift war die Daimlerstrasse 26 in Hamburg.

Die zweite Anschrift war in der Humboldstrasse 75 in Hamburg. Der Partner dort war das Unternehmen „das Taxi “mit seiner Buchungszentrale.

Die dritte war in der Herderstrasse 81 ,bevor es zur Koppel 34-36 nach St. Georg ging. Dort teilte sich der Verein Stattauto Hamburg eine Büroetage mit dem VCD.

  Der Geschäftsbetrieb ging 1995 an die Stattauto Hamburger Carsharing GmbH mit den

Vorständen Bernd Kremer und Stefan Wendt-Reese.

Ohne die altroistische Basisarbeit der Vereinsmitglieder besonders in derZeit von 1991 bis  

1995 (genannt seien u.v.a. Ewald Haug, Jens Duda, Siegrid Barbendreier, Jürgen Busse, Ingo Kuhn ) die sich leidenschaftlich für die ökologischen Ziele die hinter dem Prinzip Stattauto/Carsharing stehen, eingesetzt haben, wäre Stattauto Hamburg nicht zu

dem Erfolgsmodel für alternative Mobilität in Ballungsräumen geworden.   

  Zum 31.12. 2001 wurde der Verein Stattauto Hamburg e.V. aufgelöst.    

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!